Newsletter des Projekts Umsetzungsbegleitung BTHG

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr über Ihr Interesse am Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG. Mit unserem Newsletter werden wir Sie künftig einmal im Monat über Neuigkeiten aus dem Projekt und unserem Netzwerk informieren.

Nach sehr intensiven ersten Monaten, in denen das Projektteam zusammengestellt, die Projektwebsite konzipiert und programmiert und die Auftaktveranstaltung vorbereitet wurde, können wir Ihnen jetzt eine ganze Reihe von Informations- und Beteiligungsmöglichkeiten vorstellen. Denn grundsätzlich gilt: Das Projekt lebt von Ihren Beiträgen und Fragen zum Bundesteilhabegesetz. Lassen Sie uns wissen, mit welchen Informationen wir Sie unterstützen können!

Wir wünschen Ihnen aber nun erst einmal frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2018!

 

Ihr Team vom Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG

Veranstaltungsrückblick

Das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG gibt seinen Auftakt

Das Bild zeigt Gabriele Lösekrug-Möller, parlamentarische Staatssekretärin im BMAS, hinter dem Rednerpult.

© Deutscher Verein

Mit einer zweitägigen Auftaktveranstaltung hat sich das Projekt Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz Ende November offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. 250 Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen, Verbänden sowie Einrichtungen und Betroffene diskutierten in Berlin, wie die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) bisher gelingt.

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten, Audioaufnahmen und Zusammenfassungen des ersten Veranstaltungstags finden Sie unter folgendem Link:

Die Präsentationen der Referentinnen und Referenten, Audioaufnahmen und Zusammenfassungen des zweiten Veranstaltungstags finden Sie unter folgendem Link:

Fachdiskussionen und Expertengespräche

Reden Sie mit!

Das Bild ist eine Illustration in Schwarz-Weiß mit einzelnen in Farbe hervorgehobenen Elementen. Die Illustration zeigt drei Personen, die gemeinsam auf einen Computerbildschirm schauen. Ein Mann sitzt vor dem Computer. die anderen beiden sehen ihm über die Schulter und reichen ihm Unterlagen.

© Anke Seeliger

Im Zentrum des Projekts stehen Ihre Beiträge und Fragen zum BTHG. Nutzen Sie unsere Beteiligungsmöglichkeiten, um die für Ihren beruflichen Alltag relevanten Themen zu setzen. Dafür haben Sie drei Möglichkeiten: Im Rahmen von thematischen Fachdiskussionen auf unserer Website, Online-Expertengesprächen mit ausgewiesenen Fachleuten und in einer Reihe von Fachveranstaltungen. Die ersten Termine für die verschiedenen Formate finden Sie auf unserer Website.

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Termine:

Externe Veranstaltung

Projekt-Veranstaltungen auf dem 81. Deutschen Fürsorgetag

Das Bild zeigt das Logo des Deutschen Fürsorgetags: Eine große 81, bestehend aus kleinen grünen und blauen

Vom 15. bis 17. Mai 2018 findet der 81. Deutsche Fürsorgetag in Stuttgart statt. Der größte deutschsprachige Leitkongress des Sozialen in Europa wird vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ausgerichtet. Das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG gestaltet zwei Fachforen.

22.01.2018 – 16.02.2018

Fachdiskussion: Bedarfsermittlung und ICF-Orientierung

Zeit
bis 16.02.2018
Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de

Mit dem BTHG sollen die Vorgaben der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) umgesetzt und Menschen mit Behinderungen eine möglichst volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen ermöglicht werden.

23.05.2018 – 25.05.2018

Bedarfsermittlung und Leistungsplanung auf Grundlage der ICF

Zeit
14:00 Uhr bis 25.05.2018 13:00 Uhr
Ort
Bildungszentrum Erkner
Seestraße 39
15537 Erkner

Wie kann die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) für die Bedarfsermittlung genutzt werden? Und welche Rolle spielen die Ziele der Hilfeplanung sowie das Bundesteilhabegesetz dabei? Diese Fragen sind zentrales Thema unserer Vertiefungsveranstaltung „Bedarfsermittlung und Leistungsplanung auf Grundlage der ICF“.