Leichte Sprache

Die BTHG-Umsetzung begleiten

Eine Projekt-Beschreibung in Leichter Sprache

Was ist das Bundes-Teilhabe-Gesetz?

Warum wird die BTHG-Umsetzung begleitet?

Menschen mit Behinderung sollen in ganz Deutschland
die gleichen Möglichkeiten und Lebens-Bedingungen haben.
Das möchte der deutsche Staat auch in Zukunft sicherstellen.
Für die Umsetzung des BTHG sind die Leistungs-Träger zuständig.
Dazu gehören die Bundesländer, Städte und Gemeinden,
aber zum Beispiel auch die Kranken-Kasse und das Job-Center.
Sie bezahlen die Leistungen der Eingliederungs-Hilfe.

 

Im BTHG in Artikel 25 Absatz 2 steht:
Das Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales, kurz BMAS,
kann die Leistungs-Träger bei der Umsetzung begleiten.
Dafür wurde das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ gegründet.
Mit dem Projekt soll sichergestellt werden,
dass die neue Eingliederungs-Hilfe überall gleich umgesetzt wird.

Wer begleitet die BTHG-Umsetzung?

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.
ist für das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ zuständig.
Das bedeutet: Der Deutsche Verein begleitet und unterstützt
die Leistungs-Träger bei der Umsetzung des BTHG.
Dazu gehört die Umsetzung der neuen Eingliederungs-Hilfe
und die Umsetzung anderer Regeln aus dem BTHG.


Der Deutsche Verein ist ein Fach-Ausschuss für alle Beteiligten
in der sozialen Arbeit, in der Sozial-Politik und im Sozial-Recht.
Der Deutsche Verein möchte mit seiner fachlichen Arbeit
die Lebens-Situation von Menschen mit Behinderung verbessern.
Deshalb setzt er sich für die Umsetzung der UN-BRK ein.
Grundlage dafür ist ein modernes Teilhabe-Recht.

 

Diese Mitglieder gehören zum Deutschen Verein:

  • Landkreise, Städte und Gemeinden
  • Verbände und Stiftungen und Freie Wohlfahrts-Pflege
  • Soziale Dienste und Einrichtungen
  • Verwaltungs-Gerichte und Sozial-Gerichte
  • Universitäten, Fachhochschulen und Ausbildungs-Stätten

Wie wird die BTHG-Umsetzung begleitet?

Mit dem Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ werden
die Leistungs-Träger der Eingliederungs-Hilfe unterstützt.
Dafür organisiert der Deutsche Verein als Projekt-Verantwortlicher
Informations-Veranstaltungen in ganz Deutschland.
Dort erfahren die Leistungs-Träger der Eingliederungs-Hilfe
alle wichtigen Inhalte, Absichten und Hintergründe des BTHG.

 

Außerdem startet der Deutsche Verein das Internet-Portal 
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de.

Dort finden die Leistungs-Träger alle neuen Regelungen
und Erfahrungs-Berichte zur Umsetzung des BTHG.
Und sie tauschen über das Portal ihr Wissen untereinander aus.

 

Das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ startet offiziell 
am 27. November 2017 mit einer Auftakt-Veranstaltung.
Die Förderung des Projekts endet am 31. Dezember 2019.