Leichte Sprache

Die BTHG-Umsetzung begleiten

Eine Projekt-Beschreibung in Leichter Sprache

Was ist das Bundes-Teilhabe-Gesetz?

Warum wird die BTHG-Umsetzung begleitet?

Menschen mit Behinderung sollen in ganz Deutschland
die gleichen Möglichkeiten und Lebens-Bedingungen haben.
Das möchte der deutsche Staat auch in Zukunft sicherstellen.
Für die Umsetzung des BTHG sind die Leistungs-Träger zuständig.
Dazu gehören die Bundesländer, Städte und Gemeinden,
aber zum Beispiel auch die Kranken-Kasse und das Job-Center.
Sie bezahlen die Leistungen der Eingliederungs-Hilfe.

 

Im BTHG in Artikel 25 Absatz 2 steht:
Das Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales, kurz BMAS,
kann die Leistungs-Träger bei der Umsetzung begleiten.
Dafür wurde das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ gegründet.
Mit dem Projekt soll sichergestellt werden,
dass die neue Eingliederungs-Hilfe überall gleich umgesetzt wird.

Wer begleitet die BTHG-Umsetzung?

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V.
ist für das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ zuständig.
Das bedeutet: Der Deutsche Verein begleitet und unterstützt
die Leistungs-Träger bei der Umsetzung des BTHG.
Dazu gehört die Umsetzung der neuen Eingliederungs-Hilfe
und die Umsetzung anderer Regeln aus dem BTHG.


Der Deutsche Verein ist ein Fach-Ausschuss für alle Beteiligten
in der sozialen Arbeit, in der Sozial-Politik und im Sozial-Recht.
Der Deutsche Verein möchte mit seiner fachlichen Arbeit
die Lebens-Situation von Menschen mit Behinderung verbessern.
Deshalb setzt er sich für die Umsetzung der UN-BRK ein.
Grundlage dafür ist ein modernes Teilhabe-Recht.

 

Diese Mitglieder gehören zum Deutschen Verein:

  • Landkreise, Städte und Gemeinden
  • Verbände und Stiftungen und Freie Wohlfahrts-Pflege
  • Soziale Dienste und Einrichtungen
  • Verwaltungs-Gerichte und Sozial-Gerichte
  • Universitäten, Fachhochschulen und Ausbildungs-Stätten

Wie wird die BTHG-Umsetzung begleitet?

Mit dem Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ werden
die Leistungs-Träger der Eingliederungs-Hilfe unterstützt.
Dafür organisiert der Deutsche Verein als Projekt-Verantwortlicher
Informations-Veranstaltungen in ganz Deutschland.
Dort erfahren die Leistungs-Träger der Eingliederungs-Hilfe
alle wichtigen Inhalte, Absichten und Hintergründe des BTHG.

 

Außerdem startet der Deutsche Verein das Internet-Portal 
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de.

Dort finden die Leistungs-Träger alle neuen Regelungen
und Erfahrungs-Berichte zur Umsetzung des BTHG.
Und sie tauschen über das Portal ihr Wissen untereinander aus.

 

Das Projekt „Umsetzungs-Begleitung BTHG“ startet offiziell 
am 27. November 2017 mit einer Auftakt-Veranstaltung.
Die Förderung des Projekts endet am 31. Dezember 2019.

 

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.