Einkommen und Vermögen

BTHG-Kompass

Einkommen und Vermögen

Für Menschen, die Leistungen der Eingliederungshilfe erhalten, sieht das BTHG Verbesserungen bei der Anrechnung von Erwerbseinkommen und Vermögen vor. Ab 2017 wurde der Einkommensfreibetrag um bis zu 260 Euro monatlich und der Vermögensfreibetrag um 25.000 Euro erhöht. Zudem wurde der Schonbetrag für Barvermögen für Bezieher von SGB XII-Leistungen von 2.600 auf 5.000 Euro angehoben.

Ab 2020 steigt der Vermögensfreibetrag beim Bezug von Leistungen der Eingliederungshilfe (dann SGB IX) auf rund 50.000 Euro. Partnereinkommen und -vermögen wird nicht mehr herangezogen. Grundlage für die Berechnung eines zu leistenden Beitrages wird dann das Bruttoarbeitseinkommen des Leistungsberechtigten sein.