Landratsamt Mittelsachsen

Modellprojekt

Landratsamt Mittelsachsen


Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Kurzbeschreibung

Im Modell soll ab 1. Juni 2018 das Gesamtplanverfahren gem. § 117 SGB IX in der Fallbearbeitung der Leistungen der Früherkennung und Frühförderung nach § 46 SGB IX i. V. m. heilpädagogischen Leistungen nach § 79 SGB IX unter Beteiligung der Interdisziplinären Frühförder- und Beratungsstelle der Diakonie Rochlitz e.V. (IFF) erprobt werden. Es wird hier auf die Landesregelung Komplexleistungen in Sachsen hingewiesen
Unter Beteiligung der Klienten/ in kann die Diagnostik, die Feststellung der Teilhabebeeinträchtigungen nach ICF, der Bedarfe und der Ziele durch Kinderarzt, IFF und Leistungsträger gemeinsam erfolgen. Es wird mit anerkannten Testverfahren gearbeitet. Das interdisziplinäre Team hat durch bestehende arbeitsorganisatorische Prozesse und den entsprechenden Anwendungserfahrungen die benötigte Mobilität und Flexibilität im betreffenden ländlichen Raum. Dabei sollen Gesamtplankonferenzen mit dem Träger der Eingliederungshilfe, dem Klientensystem und aller beteiligten Leistungsträger stattfinden. Im Vorfeld soll zudem die Lebenswelt des betroffenen Kindes einbezogen werden (Netzwerkarbeit). Der Leistungsträger führt das Verfahren federführend durch. Der personenzentrierte Ansatz wird unter Beachtung der Ziele der Erprobung (Verbesserung der Lebenssituation der Menschen mit Behinderungen, Bremsen der Ausgabendynamik) und der Abgrenzung zu medizinischen Leistungen sichergestellt werden.

Wirkungsbereich des Projekts

Der Landkreis Mittelsachsen als ländlich geprägter Flächenlandkreis mit 2.116 km² wurde in 7 Sozialregionen (Planungsräume) unterteilt. Das Modellprojekt wird hierbei in 2 der 7 Sozialregion Wirkung entfalten.

Beschreibung der Einbindung in die vorhandene Verwaltungsstruktur

Der Leistungsträger verfügt über Fachkräfte mit sozial-, heilpädagogischen und verwaltungsrechtlichen Wissen und wird dieses zu 1,0 VzÄ mit einer Diplom- Heilpädagogin/Erzieherin und zu 0,5 VzÄ mit einer Verwaltungsfachangestellten im Modellprojekt einbringen. Der am Projekt beteiligte Leistungserbringer, die Diakonie Rochlitz e.V., stellt 0,5 VzÄ (2 Diplom-Sozialpädagoginnen) zur Verfügung. Die Anerkennung als Interdisziplinäre Frühförderund Beratungsstelle gewährleistet unter anderem den Einsatz von qualifiziertem Personal gem. Landesregelung Komplexleistung (Sachsen) und eine zertifizierte Diagnostik.

Themen der Fallbearbeitung

  • Bezüge zu anderen Leistungen der sozialen Sicherung