Fachkräftegewinnung und -bindung in der Eingliederungshilfe

Digitale Fachveranstaltung

Fachkräftegewinnung und -bindung in der Eingliederungshilfe

Die Akteure der Eingliederungshilfe stehen vor einer großen Aufgabe: Wie akquirieren und halten sie Fachkräfte – insbesondere in Anbetracht der steigenden Zahl von Leistungsberechtigten und vielen Beschäftigten, die in den kommenden Jahren in Rente gehen? In unserer Veranstaltung geben wir gemeinsam mit den Akteuren des sozialrechtlichen Dreiecks Antworten.

Inhalt

Die Fachkräftegewinnung und -bindung stellt die Akteure der Eingliederungshilfe vor große Herausforderungen und ist insbesondere in Anbetracht einer erfolgreichen Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) von großer Bedeutung.

In den letzten Jahren zeigt sich in der Eingliederungshilfe eine Schieflage, die sich weiter zuspitzt. Zum einen nimmt die Anzahl der Leistungsberechtigten stetig zu. Zum anderen werden viele Fachkräfte der Babyboomer-Generation in den kommenden Jahren in Rente gehen. Als Resultat wird ersichtlich, dass der Fachkräfte-Anteil in den für die Eingliederungshilfe besonders relevanten Berufsgruppen stetig zurückgeht. 

Trotz der offensichtlichen Schieflage werden Arbeitsmarkt-Daten in der Eingliederungshilfe nur von vereinzelten Leistungsträgern und Leistungserbringern erhoben und lassen somit Prognosen kaum zu. Für ein besseres Verständnis der Personalsituation bedarf es jedoch Transparenz darüber, wann, wo, wie viel und welches Personal gebraucht wird. 

Diese Veranstaltung hat daher zum Ziel, neben einer Bestandsaufnahme der aktuellen Personalsituation vor allem Strategien von Trägern sowie Erbringern aufzuzeigen, Fachkräfte zu binden und neue Fachkräfte zu gewinnen. Im ersten Veranstaltungsblock werden dazu anhand von einzelnen Leistungsträgern und Erbringern Studien und Erhebungen vorgestellt, die exemplarisch die aktuelle Fachkräftesituation in der Eingliederungshilfe aufzeigen. 

Im Folgenden rücken Best-Practice Beispiele zur Akquirierung und Sicherung von Fachkräften in der Eingliederungshilfe in den Mittelpunkt. Der Fokus liegt hier auf Strategien der Leistungserbringer in der Praxis, wie die Aufstellung von Mitarbeitendenpools oder der engeren Einbeziehung von Mitarbeitenden in das Personalmanagement.

In der abschließenden Podiumsdiskussion werden mit Expertinnen und Experten der Eingliederungshilfe die Zahlen zur Personalsituation sowie die Best-Practice Beispiele erörtert und diskutiert, welche weiteren Rahmenbedingungen und Strategien zukünftig benötigt werden, um Fachkräfte zu gewinnen bzw. zu halten.

Ziele

  1. Sie kennen die aktuelle Lage in der Praxis zu Fachkräften in der Eingliederungshilfe sowie den Standpunkt von Leistungsträgern, Leistungserbringern und Interessenvertretungen zum Umgang mit dem Fachkräftemangel.
  2. Sie kennen Praxisbeispiele von Leistungserbringern zur Fachkräftesicherung.
  3. Sie erhalten Gelegenheit, kommunale Strategien und Ansätze zur Fachkräftesicherung sowie Einblicke in ihre Umsetzung zu bekommen.

Zielgruppen

Die Veranstaltung richtet sich vorrangig an Mitarbeitende von Trägern der Eingliederungshilfe, an Leistungserbringer, an Organisationen von und für Menschen mit Behinderungen. Zugleich ist die Fachkräftesicherung in der Eingliederungshilfe insgesamt auch eine Querschnittsthematik in der Sozialen Arbeit und daher auch für Akteure außerhalb der Eingliederungshilfe von Bedeutung.

Programm 25.06.2024

Programm 26.06.2024

 

Das Programm können Sie hier herunterladen: 

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht nötig. 

Kosten

Die Veranstaltung ist kostenfrei. 

Teilnahme

Die Veranstaltung findet über Webex statt.

Die Einwahldaten finden Sie unter den oben aufgeführten Programmpunkten.

Während der Veranstaltung können Sie den Webex-Chat nutzen, um sich zu beteiligen. Bitte kündigen Sie Wortmeldungen über die Handheben-Funktion an. Danach wird Ihr Mikrofon durch die/den Moderator/in aktiviert.

Informationen zur Barrierefreiheit

Nach der Veranstaltung werden die Vorträge als Videos mit Untertiteln und barrierefreie Versionen der Präsentationen zur Verfügung gestellt. Dieser Prozess kann einige Wochen dauern.

Ort
www.dv.webex.com
Zeit
25.06.2024 09:15 Uhr –
26.06.2024 14:30 Uhr

Technische Unterstützung

Wenn Sie vor oder während der Veranstaltung technische Unterstützung benötigen, wenden Sie sich bitte an 030-62 980 508 oder info@umsetzungsbegleitung-bthg.de.

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.