Newsletter des Projekts Umsetzungsbegleitung BTHG November 2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 20. November hat das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG seine bisher umfangreichste digitale Veranstaltung durchgeführt – die Regionalkonferenz Nordrhein-Westfalen. Ziel der Veranstaltung war es, mit Akteuren aus allen Bereichen des sozialrechtlichen Dreiecks eine Bilanz zur Umsetzung des BTHG zu ziehen. Einen ersten, kurzen Rückblick finden Sie in diesem Newsletter. Die Dokumentation folgt bis Mitte Dezember.

Außerdem laden wir Sie ein, sich noch an unserer aktuellen Online-Fachdiskussion zum Thema "Vernetzung von Beratungsangeboten" zu beteiligen und geben Ihnen einen Ausblick auf die Online-Fachdiskussion "Einkommen und Vermögen" ab Januar 2021.

Bleiben Sie gesund und viel Freude beim Lesen!

Ihr Team vom Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG

Online-Fachdiskussionen

Reden Sie mit!

Das Bild ist eine Illustration in Schwarz-Weiß mit einzelnen in Farbe hervorgehobenen Elementen. Die Illustration zeigt das Projektlogo im Zentrum. Links davon stehen zwei Personen und rechts davon drei Personen, als würden sie für ein Foto posieren.

© Anke Seeliger

Noch bis zum 18. Dezember läuft unsere Online-Fachdiskussion zum Thema "Vernetzung von Beratungsangeboten". Neben den gesetzlichen Änderungen und den verschiedenen Angeboten der Reha-Träger und der EUTB stehen Erfolgsfaktoren für vernetzte, personenzentrierte Beratung im Mittelpunkt. Wir freuen uns über Ihre Fragen, Beiträge und Erfahrungen!

Begleitend bieten wir in diesem Jahr noch eine digitale Fachveranstaltung an:

Am 14. Januar starten wir mit der nächsten Online-Fachdiskussion zum Thema Einkommen und Vermögen. Hier finden Sie bereits erste Informationen zum Thema.

Version 2.9 ist online

Neue Fragen und Antworten im BTHG-Kompass

Das Bild ist eine Illustration in Schwarz-Weiß mit einzelnen in Farbe hervorgehobenen Elementen. Auf der linken Seite steht ein Mensch auf einem Berggipfel. Er ist wie ein Wanderer gekleidet, trägt Rucksack und Wanderstock und wendet dem Betrachter den Rücken zu. Die Person blickt in der Ferne auf ein Bergmassiv, in das viele verschiedene Begriffe zum BTHG eingebettet sind: Rehabilitation, selbstbestimmte Teilhabe, umfangreiche Rechtsänderungen, Eingliederungshilfe, ICF-Orientierung, Bedarfsermittlung, einheitiche Lebensverhältnisse etc.

© Anke Seeliger

Im aktuellen BTHG-Kompass finden Sie u.a. neue Frage-Antwort-Paare zu diesen Themen:

  • Schnittstellen der Eingliederungshilfe
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben, insbesondere Budget für Arbeit und für Ausbildung
  • Leistungen zur Teilhabe an Bildung, insbesondere Schulbildung

Nutzen Sie die Möglichkeit und stellen Sie uns weitere Fragen über die Kommentarfunktion unter den einzelnen Antworten!

Veranstaltungsrückblick

Digitale Regionalkonferenz Nordrhein-Westfalen

Das Bild ist eine Illustration in Schwarz-Weiß mit einzelnen in Farbe hervorgehobenen Elementen. Die Illustration zeigt die Fassade eines offiziellen Gebäudes, vor dem an Fahnenmasten eine Deutschland- und eine EU-Flagge wehen.

© Anke Seeliger

Am 20. November fand die erste von insgesamt zwölf Regionalkonferenzen statt, die das Projekt Umsetzungsbegleitung mit den Bundesländern durchführt. Aufgrund der Corona-Pandemie werden die Regionalkonferenzen zunächst bis Mitte nächsten Jahres als digitale Veranstaltungen durchgeführt. Das erste Bundesland, das dieses besondere Format umgesetzt hat, war Nordrhein-Westfalen. Mehr als 240 Teilnehmende, Referentinnen und Referenten stellten sich der Herausforderung, Diskussion und Austausch in Form von Videokonferenzen umzusetzen.

Online-Diskussion der DVfR zur Situation von Menschen mit Behinderungen im Teil-Lockdown

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR) bietet vom 25. November bis zum 15. Dezember eine Online-Diskussion zur Frage "Menschen mit Behinderungen im Teil-Lockdown: Welche Herausforderungen stellen sich?" an. Interessierte können ihre Erfahrungen mit dem erneuten Lockdown mitteilen und miteinander diskutieren.

Neue Arbeitshilfen und Materialien zur Beratung von Menschen mit Behinderungen

Auf unserer Website haben wir eine Reihe (neuer) Publikationen gesammelt, in denen Beratungsprojekte vorgestellt oder auf Vernetzungsangebote verwiesen wird. In der Materialsammlung finden Sie auch Materialien für die Beratung von geflüchteten und neu zugewanderten Menschen mit Behinderungen zu finden.

Umsetzungsstand BTHG: Schnittstellen der Eingliederungshilfe zu anderen Leistungssystemen

Vom 3. August bis 2. November 2020 fand unsere Online-Fachdiskussion „Die Schnittstellen der Eingliederungshilfe“ statt. Im Zentrum der Fachdiskussion standen Ihre Fragen zur Zuständigkeit, Bedarfsermittlung und Leistungserbringung. Wir haben die wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

01.12.2020

Auswirkungen der SGB VIII-Reform auf die Schnittstelle der Eingliederungshilfe zur Kinder- und Jugendhilfe

Art
Digitale Veranstaltung
Zeit
10:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Ort
Digitale Fachveranstaltung

Mit dem Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (KJSG) steht eine grundlegende Neugestaltung des Rechts der Kinder- und Jugendhilfe an. Die Eingliederungshilfe wurde durch das Bundesteilhabegesetz zuletzt mit der 3. Reformstufe zum 1. Januar 2020 verändert. Herr Christoph Grünenwald, stellvertretender Leiter des Grundsatzreferates im Landesjugendamt des Kommunalverbandes für Jugend und Soziales in Baden-Württemberg wird in dieser digitalen Fachveranstaltung die zentralen Themen beider Reformen und die Folgen der Gesetzesänderungen für beide Leistungen beleuchten.

10.12.2020

Vernetzungsangebote der BAR

Art
Digitale Veranstaltung
Zeit
11:00 Uhr bis 12:15 Uhr
Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de

Mit den Ansprechstellen für Reha und Teilhabe und der Hospitationsbörse stellt die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zwei wesentliche Vernetzungsangebote im Kontext der Teilhabeberatung bereit.
Carola Penstorf (Fachreferentin Entwicklung & Ausgestaltung des Reha-Prozesses) und Markus Twehues (Teamleiter Entwicklung & Ausgestaltung des Reha-Prozesses) informieren in diesem einstündigen Seminar über die beiden Angebote und beantworten Fragen zur Arbeit der BAR.

18.01.2021 – 20.01.2021

Bedarfsermittlung und Leistungsplanung auf Grundlage der ICF

Art
Digitale Veranstaltung
Zeit
09:00 Uhr bis 20.01.2021 13:15 Uhr
Ort
Digitale Fachveranstaltung

Ein Instrument der Bedarfsermittlung dient dazu, den individuellen Rehabilitationsbedarf einer Person und die zur Bedarfsdeckung notwendigen Leistungen nach vorgegebenen Regeln und Verfahren zu ermitteln.