Projekt der AWO zur Erhöhung der Teilhabe, Partizipation und Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Quartiersentwicklung

15. Dezember 2020

Teilhabe, Partizipation und Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Quartiersentwicklung

In Trägerschaft des AWO-Bundesverbandes startete am 1. Oktober 2020 das Projekt „Teilhabe XXL im Quartier - Erhöhung der Teilhabe, Partizipation und Inklusion von Menschen mit Behinderungen in der Quartiersentwicklung“. Mit diesem Projekt sollen die Themen Quartiersentwicklung und Inklusion zusammengebracht und Menschen mit Behinderungen eine Stimme im Quartier gegeben werden.

Das Projekt umfasst neun Standorte im ganzen Bundesgebiet, die sich bezüglich Sozialraum und Art der Einrichtung/Dienste unterscheiden. Ziel des Projektes ist es, Menschen mit Behinderungen dazu zu befähigen, ihre Interessen und Bedarfe selbstbestimmt in bestehende Gruppen/Gremien im Quartier einzubringen. Gleichzeitig sollen vorhandene Netzwerke im Quartier für den Bedarf von Menschen mit Behinderungen sensibilisiert werden. Das Projekt wird für einen Zeitraum von drei Jahren von der Aktion Mensch gefördert.

Am 25. Januar 2021 findet eine digitale Auftaktveranstaltung mit den Projektverantwortlichen der Standorte sowie unter Beteiligung von Menschen mit Behinderungen statt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier: