Digitale Fachveranstaltung zu den Vernetzungsangeboten der BAR

Digitale Fachveranstaltung

Vernetzungsangebote der BAR

Mit den Ansprechstellen für Reha und Teilhabe und der Hospitationsbörse stellt die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) zwei wesentliche Vernetzungsangebote im Kontext der Teilhabeberatung bereit.
Carola Penstorf (Fachreferentin Entwicklung & Ausgestaltung des Reha-Prozesses) und Markus Twehues (Teamleiter Entwicklung & Ausgestaltung des Reha-Prozesses) informieren in diesem einstündigen Seminar über die beiden Angebote und beantworten Fragen zur Arbeit der BAR.

Ansprechstellen für Rehabilitation und Teilhabe

Wer hilft weiter? Menschen mit einem persönlichen Anliegen rund um Rehabilitation und Teilhabe, auch Arbeitgeber, benötigen kompetente Ansprechpartner – und das möglichst in ihrer Region. § 12 SGB IX verpflichtet die Sozialleistungsträger daher, Ansprechstellen zu benennen.

Die Plattform www.ansprechstellen.de hält Kontaktdaten von Sozialleistungsträgern in Deutschland bereit, darunter Reha-Träger und Integrationsämter. Die Ansprechstellen vermitteln Auskünfte oder Informationsangebote über z. B. Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe und Beratungsangebote, einschließlich des Angebots der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®). Auch für die Sozialleistungsträger selbst bietet das Ansprechstellenverzeichnis einen großen Vorteil: Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können schnell und ohne großen Suchaufwand miteinander in Kontakt treten. Zum Beispiel, wenn es um die Koordination von Leistungen mehrerer Träger geht.


Hospitationsbörse

Fachaustausch und Netzwerken für Beratungsfachkräfte der Reha-Träger und der EUTB®:

Seit Anfang Februar 2020 steht mit einem digitalen schwarzen Brett unter www.bar-hospitation.de ein Angebot für Beratungsfachkräfte der Reha-Träger und EUTB® online. Bundesweit gibt es bereits 74 Hospitationsangebote, davon 40 bei Rehabilitations- und Leistungsträgern und 34 bei der EUTB®. Mit der Hospitationsbörse möchte die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) einen Beitrag leisten, um Rehabilitationsträger und EUTB® miteinander ins Gespräch zu bringen, sich gegenseitig kennenzulernen und zu vernetzen.

 

 

AUFZEICHNUNG UND UNTERLAGEN

 

 

Eine untertitelte Version des Mitschnitts wird Ihnen hier in Kürze zur Verfügung gestellt.

Die Präsentation können Sie hier herunterladen:

Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de
Zeit
10.12.2020 11:00 Uhr – 12:15 Uhr

Mitschnitte

Vernetzung von Beratungsangeboten

In dieser Reihe beleuchten wir die Änderungen des BTHG für die Beratung von Menschen mit Behinderungen und legen den Fokus auf den Aspekt der Vernetzung. Außerdem stellen wir die Beratungsangebote der Träger der Eingliederungshilfe, der anderen Reha-Träger, der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung, Vernetzungsangebote und Best-Practice-Beispiele vor.