Digitale Fachveranstaltung: Schnittstellen Überblick

Digitale Veranstaltungsreihe "Schnittstellen der Eingliederungshilfe"

Die Schnittstellen der Eingliederungshilfe im Überblick

Die Leistungen der Eingliederungshilfe grenzen an Leistungen anderer Sozialleistungssysteme an. In der Abgrenzung und Verzahnung dieser Leistungen gibt es noch viele Herausforderungen und offene Fragen.

8. April 2020

Die Schnittstellen der Eingliederungshilfe im Überblick

Zum Auftakt der digitalen Veranstaltungsreihe "Die Schnittstellen der Eingliederungshilfe" gab Annett Löwe, juristische Referentin bei der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e. V., einen Überblick über das gegliederte System der sozialen Sicherung in Deutschland. Steuerfinanzierte stehen beitragsfinanzierten Leistungssystemen mit je eigenem Versicherungszweck und eigenen Zugangsvoraussetzungen gegenüber. Um in diesem System „Leistungen wie aus einer Hand“ zu ermöglichen, gilt es, systembedingte Leistungslücken oder -abbrüche zu erkennen. Erst dann lassen sich die Übergänge zwischen den Systemen (pro-)aktiv gestalten.

Präsentation zur digitalen Fachveranstaltung

Hier können Sie die Präsentation von Frau Annett Löwe, juristische Referentin bei der Caritas Behindertenhilfe und Psychiatrie e. V., herunterladen. 

Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de
Zeit
08.04.2020 11:00 Uhr – 12:00 Uhr

Mitschnitte

Schnittstellen der Eingliederungshilfe

In dieser Reihe beleuchten wir die verschiedenen Schnittstellen der Eingliederungshilfe zu anderen Systemen und die rechtlichen wie praktischen Herausforderungen, die dort bestehen bzw. durch die Umsetzung des BTHG entstanden sind.