Online-Fachdiskussion Einkommen und Vermögen in der Eingliederungshilfe

Online-Fachdiskussion

Einkommen und Vermögen in der Eingliederungshilfe

Mit dem BTHG sind schrittweise Verbesserungen für die leistungsberechtigten Menschen mit Behinderungen bei der Anrechnung von eigenem Einkommen und Vermögen in der Eingliederungshilfe in Kraft getreten. Mit dem 1. Januar 2020 wurde zudem das dem Fürsorgegedanken verpflichtete Anrechnungsverfahren auf ein Beitragsverfahren umgestellt.

Durch die Einführung des Beitragsverfahren sind neue Anforderungen für die Träger der Eingliederungshilfe sowie für die Leistungsberechtigten entstanden. Diese Anforderungen und Herausforderungen sind Gegenstand dieser Online-Fachdiskussion, die am 14. Januar startet.

Herausforderungen in der Umsetzung entstehen vorwiegend dort, wo leistungsberechtigte Personen gleichzeitig Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II sowie bei Leistungen der sozialen Pflegeversicherung nach dem SGB XI beziehen. Hier sind einige Regelungen zu beachten, wie bspw. das sog. Lebenslagenmodell.

Merh zum Thema der Online-Fachdiskussion erfahren Sie hier:

DIGITALE FACHVERANTSTALTUNGEN

Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de
Zeit
14.01.2021 - 31.03.2021

Ähnliche Veranstaltungen

17.03.2021

Einkommen und Vermögen im SGB IX: Ausgewählte Fälle eines Eingliederungshilfe-Trägers

Art
Digitale Veranstaltung
Zeit
11:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort
www.umsetzungsbegleitung-bthg.de

In dieser digitalen Veranstaltung werden Frau Silke Herbst und Frau Barbara Eder (Bezirk Oberbayern, Modellprojekt BTHG) anhand von ausgewählten Fällen ihre Erfahrungen mit der Umstellung der Einkommens- und Vermögensanrechnung auf ein Beitragsverfahren schildern.