81. Deutscher Fürsorgetag

Externe Veranstaltung

81. Deutscher Fürsorgetag

Der 81. Deutsche Fürsorgetag (DFT) beschäftigt sich mit modernen und zukunftsfesten sozialen Sicherungssystemen, notwendigen gesetzlichen Rahmenbedingungen z.B. für veränderte Familienformen und künftige soziale Netze.

Das Bild zeigt das Logo des Deutschen Fürsorgetags: Eine große 81, bestehend aus kleinen grünen und blauen

Im Fokus des größten deutschsprachigen Leitkongresses des Sozialen in Europa stehen die Themen Integration, Inklusion und Identitäten als Triebfedern des gesellschaftlichen Zusammenhalts und einer aktiven Zivilgesellschaft. Der DFT wird 2018 vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. gemeinsam mit der Stadt Stuttgart und dem Land Baden-Württemberg ausgerichtet. Die Veranstalter erwarten bis zu 2.000 Teilnehmer.

Für Anmeldungen bis zum 28. Februar gilt ein Frühbucherrabatt.

Das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG bietet im Rahmen des 81. Deutschen Fürsorgetags zwei Fachforen an:

16. Mai 2018, 14:00 bis 15:30 Uhr

Fachforum 2.3: Ressourcen nutzen, Flexibilität fördern – Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben im Zeitalter des BTHG

Mit der Einführung eines Budgets für Arbeit und der Unterstützung von sogenannten „anderen Leistungsanbietern“ eröffnet das BTHG Menschen mit geringem Leistungsvermögen Beschäftigungsfelder außerhalb der WfbM. Damit komplettiert das BTHG das in den vergangenen Jahren entwickelte System personenzentrierter, flexibler Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.
Leistungsansprüche aus dem Gesetz sind jedoch nur die eine Seite der Medaille. Es soll diskutiert werden, wie man Arbeitgeber tatsächlich dafür interessieren kann, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen und wie man Arbeitsumgebungen so gestaltet, dass Menschen mit Behinderungen ihre Potenziale entfalten und ihre Ressourcen nutzbar machen können.

17. Mai 2018, 9:00 bis 11:00 Uhr

Fachforum 4.4: Gemeinsam mehr möglich machen – Umsetzung des BTHG

Das Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen (BTHG) soll mit seinen umfangreichen Rechtsänderungen dazu beitragen, Menschen mit Behinderungen eine möglichst selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen. Um dieses Ziel unter den Bedingungen des gegliederten deutschen Sozialleistungssystems und der in Jahrzehnten gewachsenen Fürsorgestrukturen tatsächlich zu erreichen, ist bei allen Beteiligten nicht nur ein grundsätzliches Verständnis des damit einhergehenden Paradigmenwechsels erforderlich, sondern vor allem Kreativität und Flexibilität bei der Gestaltung von Leistungen und Prozessen.

Ort
ICS - Messe Stuttgart
Messepiazza 1
70629 Stuttgart
Zeit
15.05.2018 - 17.05.2018

Ähnliche Veranstaltungen

16.05.2018

Fachforum 2.3: Ressourcen nutzen, Flexibilität fördern – Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben im Zeitalter des BTHG

Zeit
14:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Ort
ICS - Messe Stuttgart
Messepiazza 1
70629 Stuttgart

Das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG bietet dieses Fachforum im Rahmen des 81. Deutschen Fürsorgetags an.

17.05.2018

Fachforum 4.4: Gemeinsam mehr möglich machen – Umsetzung des BTHG

Zeit
09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
Ort
ICS - Messe Stuttgart
Messepiazza 1
70629 Stuttgart

Das Projekt Umsetzungsbegleitung BTHG bietet dieses Fachforum im Rahmen des 81. Deutschen Fürsorgetags an.