Landkreis Hildburghausen

Modellprojekt

Landkreis Hildburghausen


Wiesenstraße 18
98646 Hildburghausen

Kurzbeschreibung

Der anstehende Systemwechsel zum 1. Januar 2020 in der Eingliederungshilfe durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) soll durch dieses Projekt zum einen Hilfestellung und Sicherheit bei der Umsetzung der umfassenden gesetzlichen Änderungen des SGB IX in der Region selbst geben und zum anderen dem Gesetzgeber durch die Evaluierung der modellhaften Erprobung eine Steuerungsmöglichkeit noch vor Inkrafttreten des Gesetzes einräumen. Eine vorgeschaltete Erprobungsphase anhand repräsentativer Fallbeispiele kann die praktikable Anwendung wie die beabsichtigte klare Abgrenzung zwischen den Leistungen und notwendige Nachjustierungen in bestimmten Bereichen im Vorfeld aufzeigen, um die anvisierten Ziele der Reform solide zu erreichen.
Die Fallbearbeitung wird schwerpunktspezifisch erfolgen. Es sollen relevante Indikatoren und Merkmalsausprägungen identifiziert werden und entsprechend Schwerpunkt spezifische relevante Fragestellungen zu den Auswirkungen der Einzelregelungen des BTHG untersucht werden. Daraus sollen positive bzw. negative Effekte generiert werden und im Nachgang Handlungsanforderungen für den weiteren Implementierungsprozess des Gesetzes abgeleitet werden – dies ebenso für die interne Arbeit und Verwaltungsumstellung.
Es ist vorgesehen für die virtuelle Fallbearbeitung eine projektbezogene Plattform zu erstellen, in welcher die Fälle entsprechend Projektschwerpunkt erfasst und nach den alten sowie geltenden bzw. neuen Rechtsnormen gegenübergestellt werden können. Dabei werden ebenso die erarbeiteten Indikatoren und Merkmale des jeweiligen Forschungsdesigns mit herangezogen.

Dies erlaubt nach Erfassung der einzelnen Fälle die Betrachtung der Auswirkungen im Einzelnen oder in der Gesamtheit nach ausgewählten Kriterien sowie nach den vier Kernthemen. Die Plattform soll es ermöglichen, dass die anonymisierten Fälle unentwegt überprüfbar und transparent bleiben. Die fortlaufende Analyse der Auswirkungen durch die neuen Normen in der Praxis an realen Fällen wird durch verschiedene im Vorfeld festgelegte Indikatoren betrachtet und gebietet das Ziehen von Rückschlüssen für weiteres Vorgehen bzw. auch sogar die Änderung der Fokussierung. Der Projektmitarbeiter kooperiert neben dem vierköpfigen Projektkernteam des Weiteren eng mit dem unabhängigen Pflegeberater, dem Fachcontroller sowie studentischen Hilfskräften bei bestimmten Fragestellungen und agiert vollumfänglich im gesamten Projektprozess. Es wird zudem eine enge Zusammenarbeit mit den regionalspezifischen Leistungsträgern und Leistungserbringern gepflegt, die punktuell auch direkt in das Modellprojekt mit eingebunden sind.

Wirkungsbereich des Projekts

Landkreis Hildburghausen

Beschreibung der Einbindung in die vorhandene Verwaltungsstruktur

Themen der Fallbearbeitung

  • Einkommens- und Vermögensanrechnung
  • Umsetzung des Rangverhältnisses zwischen Leistungen der Eingliederungshilfe und Leistungen der Pflege
  • gemeinschaftliche Leistungserbringung
  • Abgrenzung der neuen Leistungen der Eingliederungshilfe