BTHG-Kompass 3.2

Verfassen Sie einen Beitrag zu einem Dokument oder einem speziellen Kapitel, indem Sie das jeweilige Dokument öffnen. Klicken Sie auf "Reden Sie mit", wenn Sie allgemeine Anmerkungen oder Fragen zum Thema haben. Unter "Beiträge" finden Sie veröffentlichte Beiträge anderer Nutzer, die Sie unterstützen können.

Inhaltsverzeichnis

BTHG-Kompass 3.2

Netzwerkpartner EUTB

Seelische Gesundheit - Angebote der EUTB für Menschen mit seelischer Behinderung - Psychische Erkrankungen. Welche Anbieter bearbeiten diese Zielgruppe? 

Wir sind bundesweit auf der Suche nach Netzwerkpartnern. 



Antwort:

Die zugelassenen Stellen der EUTB finden Sie unter: www.teilhabeberatung.de/beratung/beratungsangebote-der-eutb. Zuständiger Ansprechpartner ist die Fachstelle Teilhabeberatung.

 

Zugelassene EUTB-Stellen sind onlineMaterialien

Suche nach Beratungsangeboten der EUTB

Wer und wo sind die Beratungsstellen (gemäß § 32 SGB IX)?



Antwort:

Die Beratungsangebote der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) finden Sie unter:

https://www.teilhabeberatung.de/beratung/beratungsangebote-der-eutb

Mittels Filtersuche können Sie die entsprechenden Beratungsangebote in Ihrer Nähe finden.

Suche nach Beratungsangeboten der EUTBDownloads und Links

Zusammenarbeit mit Senioren- und Pflegestützpunkten

Arbeiten die EUTB mit den Senioren- und Pflegestützpunkten zusammen? Wie tief wird zur Pflegeversicherung beraten? Wird zur den Begutachtung vor- und nachbereitet? Wird unterstützt in Widerspruchsverfahren gegen die Kranken- und Pflegeversicherungen?



Antwort:

EUTB-Stellen arbeiten mit Pflegestützpunkten zusammen. Bei Beratungen zum Thema Pflege werden Ratsuchende über die Pflegestützpunkte informiert und ggf. weitervermittelt. Wenn sich die EUTB-Berater/innen mit dem SGB XI auskennen, wird auch in der EUTB zu Leistungen der Pflegeversicherung beraten. Dazu kann die Unterstützung bei der Beantragung eines Pflegegrades und die Besprechung des Pflegegutachtens gehören. Viele Berater/innen der EUTB sind selbst pflegebedürftig. Aus diesem Grund fällt es Ratsuchenden mit Unterstützungsbedarf oft leichter sich diesen Berater/innen zu öffnen. EUTB-Stellen dürfen keine Rechtsberatung durchführen und somit auch keinen Widerspruch formulieren.

Gegenseitige Information und WeitervermittlungDownloads und Links

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.